JETZT DIE DIGITALISIERUNG MIT UNTERSTÜTZUNG VON VATER STAAT VORANTREIBEN

Cocq Datendienst Beitragsbild Logo Eigenständig

Hamburg. Entscheider in mittelständischen Unternehmen, die in die Digitalisierung investieren wollen, sollten sich den 1. Dezember 2020 vormerken. Dann wird die Registrierung für das Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ wieder geöffnet sein. Nachdem die Fördermittel für 2020 schnell ausgeschöpft waren, werden ab Januar 2021 bis Ende 2023 monatlich neu verfügbare Kontingente verteilt.

„Zweifelsohne hat Corona das Digitalisierungsthema bei Unternehmen nach oben katapultiert“, sagt Martin Echt, Betriebsleiter der Cocq Datendienst GmbH. „So haben beispielsweise bei einer aktuellen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom mehr als acht von zehn Unternehmen (84 Prozent) angegeben, dass durch die Corona-Pandemie für sie die Digitalisierung an Bedeutung gewonnen habe. Allerdings musste fast jedes dritte Unternehmen Investitionen in die Digitalisierung zurückfahren.“

Deshalb begrüßt Martin Echt die Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ausdrücklich: „Unternehmen, die Digitalisierungspläne haben, können mit dem Programm einen Zuschuss von bis zu 50 % ihrer Kosten erstattet bekommen.“

Wenn ein Unternehmen beispielsweise 1.000 Ordner digitalisieren möchte und dafür einen Investitionsbedarf von 20.000 € hat, bedeutet dies, dass es bis zu 10.000 € Förderung aus dem Digital-Jetzt-Programm erhalten kann. Damit reduzieren sich die Kosten pro Akte von 20 € auf nur noch 10 €. Darüber hinaus weist Martin Echt auf die Vorteile einer solchen Maßnahme hin. So bedeute die Digitalisierung von 1.000 Ordern eine Ersparnis von 80 Metern Regalfläche und damit zusätzlicher Raum beispielsweise für weitere Arbeitsplätze oder mehr Platz zur Einhaltung des Abstands. Hinzu kommt der Effizienzgewinn, denn Mitarbeiter können direkt auf die Inhalte der digitalisierten Akten zugreifen und müssen nicht zeitaufwendig darin suchen. Damit steigert sich unter anderem die Auskunftsbereitschaft bei Nachfragen. Außerdem können mit digitalen Akten Prozesse agiler aufgesetzt werden.

Weitere Informationen zum Digital-Jetzt-Programm: www.bmwi.de/digitaljetzt 

Über Cocq Datendienst:
Die Cocq Datendienst GmbH unterstützt ihre Kunden auf dem Weg zu schnellen und effizienten Geschäftsprozessen. Dazu bildet das Unternehmen mit Sitz in Hamburg-Bergedorf das komplette Spektrum der Digitalisierung rund um die Themen Scandienstleistung, Dokumentenmanagement und Datenextraktion ab. Seit mehr als 50 Jahren hilft Cocq Datendienst Unternehmen aller Branchen bei der praxistauglichen und zeitgemäßen Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse. Die Angebotsbandbreite reicht von der ad-hoc-Digitalisierung von Aktenbeständen, über die vollständige Digitalisierung des Post- und Rechnungseingangs sowie der gezielten Extraktion und Validierung von Daten bis zu deren Hosting im eigenen Online-Archiv. Für die aktuell 70 Mitarbeiter/innen ist dem norddeutschen Traditionsunternehmen kein Projekt zu komplex. Dabei wird die Dienstleistungen stets eng in die Systeme und Prozesse der Kunden integriert. Zahlreiche namhafte deutsche und internationale Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf die Kompetenz der Cocq Datendienst GmbH, darunter die Deutsche Bahn AG und die Daimlertochter myTaxi (heute Free Now ).

Recommended Posts