50 Jahre Cocq Datendienst

01.07.2017

Hamburger Traditionsunternehmen bietet hanseatische Sicherheit auch in Zeiten der Globalisierung

Hamburg. Am 1. Juli 2017 feiern wir als Hamburger Traditionsunternehmen 50-jährigen Geburtstag und schreiben damit seit nunmehr einem halben Jahrhundert an der Geschichte der Wirtschaft in der Hansestadt mit. Als Mittelständler aus Bergedorf unterstützte und unterstützt Cocq Datendienst große Weltkonzerne mit Dienstleistungen rund um die Themen Scandienstleistung und Datenverarbeitung. Da Entscheidungen zunehmend auf Basis von Daten getroffen werden, beeinflusst es die Entwicklung in Unternehmen heute mehr denn je.

Begonnen hatte alles 1967, als Carl Rainer Cocq sich als "Berater für Organisation sowie elektronische Datenverarbeitung" im heimischen Wohnzimmer selbstständig machte. Schnell zählten mehrere Hamburger Industrieunternehmen wie Max Bahr, der Schleifmaschinenhersteller Blohm, die Hauni-Werke und die Maschinenfabrik Amandus Kahl zu seinen Kunden. Dabei erbrachte das Team um den Gründer Pionierleistungen in der EDV-gestützten Datenverarbeitung. Dies führte dazu, dass sich Ende der 70er Jahre in Bergedorf eines der größten Rechenzentren in Norddeutschland befand.

Auch bei der Anwendung des Ausgabeverfahrens für Computerdaten auf Mikrofilm, der COM-Verfilmung, war das Unternehmen vorn dabei. Unter anderem für einen Hamburger Flugzeugbauer realisierte es die hochauflösende Ausgabe von CAD-Zeichnungen auf 35mm Mikrofilm. Bei seiner Arbeit verstand Carl Rainer Cocq es immer wieder, die Bedürfnisse der Unternehmen mit den Möglichkeiten des sich verändernden Marktes zusammenzubringen, auch bei Schwierigkeiten. "Der Dialog mit den Anwendern ist das Wesentliche. Daraus entwickeln sich Geschäftsbeziehungen", erklärt er. So hat sich bei Cocq Datendienst im Laufe der Jahre die Kultur der Datenverarbeitung zur Dokumentenverarbeitung gewandelt, bei der es darauf ankommt, aus den Daten Mehrwert zu schöpfen. Neben langjährigen regionalen, sowie nationalen Kunden vertrauen längst auch Weltkonzerne wie Tesa, ASML sowie die Deutsche Bahn auf das Unternehmen.

Für die Zukunft haben sich die Hamburger maritim standhaft positioniert. Seit 2010 ist Cocq Datendienst ein wichtiger Bestandteil der ANS-Unternehmensgruppe aus Reinbek. Zu ihr gehören ferner die ANS Active Network Systems GmbH und die ANS Active Network Sea Systems GmbH. Im Verbund können die drei Unternehmen ihren Kunden ein außergewöhnlich breites Dienstleistungsportfolio in den Bereichen Systemintegration, Digitalisierung sowie Prozessoptimierung, Netzwerke und IT-Lösungen aus einer Hand bieten.