AU-Belegverarbeitung

Mit seinen Lösungen cIM (Cocq Invoice Management) und cDM (Cocq Dokumentenmanagement) beschleunigt Cocq Datendienst die Prozesse von Unternehmen verschiedenster Größenordnungen und Branchen. Als Full-Service Dienstleister bedient Cocq Datendienst jedoch auch einzelne Industrien mit branchenspezifischen Speziallösungen. Ein Beispiel hierfür ist das speziell für Krankenkassen entwickelte Dienstleistungspaket cAU (Cocq AU-Belegverarbeitung).

Die Cocq AU-Belegverarbeitung leistet für Krankenkassen eine vollautomatisierte Auslesung der Arbeitsunfähigkeitsbelege ihrer Mitglieder. Aufgrund der gesammelten Erfahrungen bei der Verarbeitung von Arbeitsunfähigkeitsbelegen, berücksichtigt cAU alle verarbeitungsspezifischen Besonderheiten, wie beispielsweise den Abgleich von ICD-10 Schlüsseln zur genauen Bestimmung von Diagnosen oder die notwendigen Vorbereitungen zur Anwendung von elektronischen Signaturen.

Zur Optimierung der OCR-Genauigkeit bietet cAU aufgrund der farblichen Beschaffenheit von AU-Belegen (Trennung von gelben und roten Elementen) praxisbewährte Filtereinstellungen zum Erreichen bestmöglicher Leseergebnisse. Durch das Zusammenspiel von praxiserprobten Softwarelösungen ermöglicht cAU Ihnen den Zugriff auf digitalisierte AU-Belege und relevante Indexinformationen innerhalb von 24 Std. nach Posteingang.

Unklare oder fehlerhafte AU-Belege können den Krankenkassen über den, eigens für die Verarbeitung von AU-Belegen entwickelten, Cocq Online Verifikationsdienst (kurz: OVD) zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden. Der Zugriff erfolgt hierbei ausschließlich über eine gesicherte HTTPS Verbindung unter Verwendung der gängigen Web Browser. Alle Applikationsdienste und Kundendaten werden unter Verwendung einer eigenständigen Netzinfrastruktur im Cocq Rechenzentrum am Unternehmensstandort Hamburg-Bergedorf gehostet.

Die Daten werden entsprechend der gängigen Standards oscare® oder Iskv-21c aufbereitet und dem gewünschten Zielsystem übergeben. Zusätzlich bietet cAU die anschließende Archivierung der AU-Belege im Cocq-eigenen Outnet Online Archiv. Auch die notwendige Einlagerung der physikalischen Originalbelege am Standort Hamburg ist selbstverständlich möglich.

Kernbestandteile

  • Digitalisierung Ihrer AU-Belege am Cocq Standort in Hamburg-Bergedorf
  • Datenextraktion der gängigen Beleginformationen
  • Datenabgleich der Leseergebnisse gegen Logik- und Feldprüfungen
  • Export der Indexdaten in gängige Industrie-Standards möglich
  • Nachbearbeitung unklarer AU-Belege über gesicherte Online-Plattform
  • Online-Hosting der digitalisierten Belege im Cocq Outnet Archiv

Ihre Vorteile

  • Einsparung von Ressourcen durch Komplett-Outsourcing der AU-Belegverarbeitung
  • Durchgängige Prozesskontrolle und Kennzahlenermittlung
  • Garantierte Korrektheit von Leseergebnissen durch Hintergrund-Datenabgleich
  • Restriktiver Zugriff auf sensible Dokumente durch Nutzung des Cocq Online Archivs
  • Flexibles Abfangen erhöhter Posteingänge innerhalb des vereinbarten SLA